Let`s do it – das Virgin Logo.

Wohin es führen kann, wenn man sich beim Logo erstellen nicht an die Regeln halt…

Virgin Atlantic boss Sir Richard Branson mit Model Kate Moss auf einem Jumboflügel. Quelle: www4.pictures.zimbio.com

Was haben wir nicht schon alles über die Regeln beim Logo erstellen geschrieben, besonders, wenn es darum geht zu einer Marke passende Untermarken zu gestalten. Durchgängigkeit im Design, intelligent gewählte Farbwelten, sinnvolle Bezeichnungen, die wiederum zueinander passen, und so weiter.

Einer, dem dies offensichtlich recht egal ist und der doch unbestreitbar auf vielen Gebieten sehr erfolgreich ist, ist Sir Richard Branson, der Boss von Virgin. Aber man kann wohl kaum von einem Mann, dessen Geschäftsphilosophie “Screw it, let’s do it” lautet, erwarten, dass er sich um die Konsistenz der Marke Virginia schert. Das liegt wohl daran, dass er mit seiner Person für die Konsistenz dieser Marke steht.

1970 stieg Branson mit der Firma Virgin ins Musikgeschäft ein, nicht seine letzte Firma, denn in der Folge schuf, kaufte und verkaufte der umtriebige Unternehmer so einige Unternehmen, unter anderem eine Fluglinie und einen Formel Eins-Rennstall. Das handgeschriebene Firmenlogo Virgin, meist rot-weiß ist unbestreitbar eines der bekanntesten Logos der Welt und Sir Richard Branson ist auch für mich die wahre Macht dahinter.

- Was Sie tun können, wenn Sie nicht Richard Branson heißen und dennoch eine erfolgreiche Marke aufbauen wollen – hier klicken!

virgin-logos Quelle: www.newvibe.nl

Über juergen.huemmer

Firmenlogos 24 bietet Logodesign, Corporate Design, Kommunikation von höchster Qualität zu erschwinglichen Preisen. Seit 15 Jahren entwickle ich Firmen-Designs, ob Logodesign für Firmengründer, oder komplette Logo-Relaunches für größere Unternehmen. Ich liebe diesen Beruf – Sie werden es an Ihren Entwürfen sehen!

30. April 2012 von juergen.huemmer
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert