Das Vereinslogo erstellen – eine besondere Herausforderung.

Das unterscheidet erfolgreiche von weniger erfolgreichen Vereinen: sie setzen Zeichen!

 Jeder kennt Sie: die Signets der erfolgreichen Clubs und Vereine: aufgedruckt auf T-shirts und Mützen, auf Fahnen und als Aufkleber tragen Sie zur Bekanntheit der jeweiligen Vereinigung bei, adeln Kleidungsstücke zu Modeartikeln und ihre Träger zu Trendsettern. Davon ist der „normale“ Verein/Club natürlich noch weit entfernt. Daher die berechtigte Diskussion in der Clubsitzung: Brauchen wir überhaupt so was wie ein Clublogo, lohnt der Aufwand für die Erstellung unseres Vereinslogos überhaupt?

 Frage 1: was bewirkt ein neues Vereinswappen, brauchen wir überhaupt ein Vereinslogo? Es gibt nicht umsonst den Begriff: „sich um die Fahne scharen“, „der Fahne folgen“. Wer einmal erlebt hat, welches Gemeinschaftsgefühl ein gemeinsames Logo bei unterschiedlichen Menschen erzeugt, stellt diese Frage nicht mehr.  Ganz abgesehen von der Wirkung, die ein attraktives Signet auf mögliche Neueinsteiger hat. Wenn für Menschen, die einen Großteil ihrer wertvollen Freizeit in die Aktivitäten ihres Vereins stecken, aus dem nebulösen Begriff Verein/Club durch das neue Logo etwas Konkretes, Greifbares wird, ist das sehr motivierend. Voraussetzung: mit dem neuen Vereinslogo sind auch alle einverstanden, der Entwicklungsprozess wurde nachvollziehbar gestaltet.

 Frage 2: was muss das Vereinslogo können? Mal abgesehen von der verbindenden Wirkung, die das Zeichen haben muss, sollte es auch ganz praktische Voraussetzungen erfüllen: Man sollte es auf verschiedene Materialien aufbringen können, und dies möglichst günstig und verfremdungsfrei. Beispiele: Aufkleber, Fahne, T-shirt, Baseball-cap, usw.

 Frage 3: muss die Erstellung so aufwändig sein? Reicht nicht das schnell erstellte Bild aus der Anfangszeit des Vereins? Eventuell schon, wenn es ein paar Kriterien erfüllt:  es sollte einzigartig sein, leicht erkennbar, also einprägsam, nicht zu viele Farben und Formen enthalten, man sollte es auf verschiedene Materialien aufbringen können (siehe oben). Außerdem sollten die Bildrechte beim Verein liegen (Urheberrecht).

 Es spricht also einiges dafür, diese Aufgabe von einem Profi erledigen zu lassen. Das muss auch nicht unbezahlbar sein – siehe unten. Und der wichtigste Grund: Gewinner sehen besser aus!

 

Also: Zögern Sie nicht länger, geben Sie Ihrem Verein oder Club das professionelle Erscheinungsbild,  das zu Ihrer Leistung passt!

So sehen Gewinner aus!

Sie erhalten Ihr  professionelles, abgestimmtes Vereinslogo

Zeigen Sie Ihren Stolz.

Sie erhalten zum Festpreis von 450 €:

  • Das persönliche Briefing am Telefon und per e-mail
  • 5 unterschiedliche Logo-Entwürfe um die Gestaltungsrichtung abzustimmen
  • alle nötigen Korrekturen bis zum Endresultat
  • Das ausgearbeitete Logo in den gängigen Formaten für Druck und elektronische Wiedergabe
  • 4 Verwendungsvorschläge für den Einsatz Ihres neuen Zeichens

Gleich starten und erstes Kurzbriefing per E-mail schicken!

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Email Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

direkter Kontakt:

Über juergen.huemmer

Firmenlogos 24 bietet Logodesign, Corporate Design, Kommunikation von höchster Qualität zu erschwinglichen Preisen. Seit 15 Jahren entwickle ich Firmen-Designs, ob Logodesign für Firmengründer, oder komplette Logo-Relaunches für größere Unternehmen. Ich liebe diesen Beruf – Sie werden es an Ihren Entwürfen sehen!

05. März 2012 von juergen.huemmer
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert