Marketing für Existenzgründer 1. – die Vorbereitung

Ohne Vorarbeit geht hier gar nichts.

Eigene Ziele klären

Dazu müssen wir wissen: Was wollen wir erreichen? Bevor ein Konzept für die Kommunikation überhaupt geplant werden kann, müssen die eigenen Unternehmensziele feststehen. Jegliche Strategie, auch in Werbung und PR, kann nur funktionieren, wenn klar ist, wo sie hinführen soll. Je klarer die Ziele, desto genauer kann auch die Kommunikation auf das ausgerichtet werden, was funktioniert.

Zielgruppen definieren

Wen sprechen wir an? Wer genau weiß, wen er erreichen will und was die Zielgruppen brauchen, findet leichter und kostengünstiger die geeigneten Kommunikationswege.

USP auf den Punkt bringen

Wo sind wir einzigartig? Der USP (Unique Selling Proposition) ist die Summe der Alleinstellungsmerkmale. Ihn präzise auf den Punkt zu bringen, ist eine echte Herausforderung. Aber wer weiß, worin und warum sein Angebot einzigartig ist, tritt auch in der direkten Kommunikation mit potenziellen Kunden überzeugender auf.

Kundennutzen formulieren

Hier wird die Selbstaussage über den USP zur Aussage über den Kunden: Sagen Sie nicht primär, was Sie tun (oder nicht tun). Zeigen Sie dem Kunden bereits im ersten Satz, auf der ersten Seite, in allen Medien ebenso wie im direkten Kontakt, was es ihm bringt.

Über juergen.huemmer

Firmenlogos 24 bietet Logodesign, Corporate Design, Kommunikation von höchster Qualität zu erschwinglichen Preisen. Seit 15 Jahren entwickle ich Firmen-Designs, ob Logodesign für Firmengründer, oder komplette Logo-Relaunches für größere Unternehmen. Ich liebe diesen Beruf – Sie werden es an Ihren Entwürfen sehen!

20. Dezember 2011 von juergen.huemmer
Kategorien: Allgemein | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Das Gefaellt mir Button Plugin waere toll. Oder habe ich es nicht geeshen?

Hinterlasse einen Kommentar zu Jkhkajkja Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert